Das Gesetz des Darms

 

Zutreffend können wir feststellen, dass der Verdauungsprozess durch das „Gesetz des Darms“ beherrscht wird. Einfach erklärt ist die Verdauung:

  • Ein sogfältig ausgeführter Zerlegungsprozess
  • Ausgeführt durch ein unabhängiges Darmnervensystem
  • Unterstützt durch ein komplexes Aufgebot von sich gegenseitig beeinflussenden Enzymen

Die von Ihnen aufgenommene Nahrung enthält nur einen kleinen Teil der Substanzen, die für Ihren Körper nutzbar sind. Der Rest wird in zwei Hauptabfallarten ausgeschieden: Stoffwechselabfall und Verrdauungsabfall. 

 

Stoffwechselabfall verkörpert den Abfall des Zellhaushalts und den Abbau toter ausrangierter Zellen, die im Körper immer wieder neu ersetzt werden. Das meiste davon wird über die Nieren eliminiert. (Weniger als 4% scheidet der Körper durch den Darm aus.) Verdauungsabfall besteht aus all den nicht aufgenommenen Abbausubstanzen des Verdauungsprozesses.

 

Falls diese Abfallprodukte nicht regelmässig ausgeschieden werden, beginnen sie den Körper und das Blut zu vergiften. Unkontrolliert kann diese Selbstvergiftung letztendlich zu Krankheit und sogar zum Tode führen.

 

Während der ganzen Entwicklung haben Menschen fast aller Nationalitäten in ihrem Volkstum ein instinktives Verständnis über die Wichtigkeit regelmässiger Ausscheidung in Form täglicher wohltuender Darmentleerungen bewahrt. Jordan Rubins jüdische Grossmutter erzählte ihm, dass ihre Mutter oft einen alten jüdischen Ausdruck benutzte, um ihren tagtäglichen Verdauungs-Gesundheitszustand zu beschreiben. Perfekt beschreibt er diese allgemeine Kenntnis dafür. Wenn jemand sie fragte: „Mutti, bis du hungrig?“ könnte sie geantwortet haben: „Nein, mein Bauch ist nicht rein.“ Gewöhnlich hat meine Oma das Essen abgelehnt, solang sie nicht an diesem Tag Stuhlgang gehabt hatte, wusste sie doch, wie wichtig es war, den Körper zu entgiften und den Darm zu reinigen

 

Die meisten modernen Menschen beachten ihre Richtschnur nicht; sie essen weiter grosse Mengen schädlicher Nahrungsmittel und falls sie Verstopfungen haben, nehmen sie einfach ein giftiges, chemisches Abführungsmittel oder laufen zum Doktor. Leider kann Krankheit dann schnell über uns kommen, wenn wir schlemmen und unklug leben.

 

Es beunruhigt mich, dass wir so ungesunde Normen für Verdauung und Ausscheidungen schon im Jugendalter einzusetzen scheinen: Manchen Grundschulkindern wurde bei der Gesundheitserziehung erzählt, dass zwei Stuhlgänge pro Woche als normal zu betrachten wären!

 

 Dr. H. H. Boeker war davon überzeugt, dass über 90% der Krankheiten durch Gifte verursacht oder verkompliziert würden, Gifte, die im Verdauungstrakt durch ungesunde Nahrung erzeugt und nicht richtig ausgeschieden werden. Autointoxikation tritt – auf – Grund schlechter Ausscheidung – dann auf, wenn gewisse Giftstoffe aus dem Darm in den Blutkreislauf entweichen und den Körper vergiften und somit eine latente Form der Selbstvergiftung verursachen.

 

Zwei Schlüsselprinzipien für optimale Gesundheit

 

Die Richtlinien für einen optimalen Gesundheitszustand und eine optimale Ernährung können auf zwei zentrale Prinzipien zurückgeführt werden:

  1. Optimieren Sie die Nahrung, die in Ihren Körper gelangt!
  2. Reduzieren Sie die Gifte in Ihrem Körper!

Fast jede Krankheit kann irgendwie mit diesen zwei Richtlinie in Verbindung gebracht werden – und alles fängt im Dünn- und Dickdarm an.

Für Ihren Darm sorgen

Der Darm ist die Lagerstätte Nummer eins für oxydative Belastung im Körper. Wir hören in den Medien eine Menge über Antioxidationsmittel und die Gefahr freier Radikale, doch sehr wenigen von uns ist bewusst, dass die meisten freien Radikale oder die oxidativen Schädigungen gerade im Darm erzeugt werden – während der Schlussphasen des Verdauungsprozesses! Dies erklärt, warum es so gut ist, die Abfallstoffe täglich auszuscheiden, besser als sie tagelang im Verdauungstrakt verrotten und verwesen zu lassen, wobei sie die ganze Zeit über potenziell gesundheitsgefährdende Giftstoffe produzieren!

Notwendige Enzyme

 Eine Schlüsselrolle für einen gesunden Darm spielen ausserdem die Enzyme. Unsere Vorfahren erfreuten sich aussergewöhnlicher Gesundheit zum Teil auch deshalb, weil sie regelmässig Enzyme und Nahrungsmittel assen, die reich an Probiotika und lebenswichtigen Nährstoffen waren, die den meisten Menschen aber ein Geheimnis bleiben.

 

Verdauungsenzyme helfen uns, Proteine, Fette, Zucker, Stärke und andere Kohlehydrate abzubauen. Ihr Körper bedarf einer stetigen Enzymversorgung, um die Nahrung richtig zu verdauen und die Gesundheit aufrechtzuerhalten. In der Natur gibt es Tausende von verschiedenen Enzymen; sie können aber in zwei Hauptgruppen aufgeteilt werden:

 

Die erste Gruppe, Lyseenzyme, ist konzipiert und programmiert, um nur bestimmte Substanzen abzubauen. So zerlegen z. B. proteolytische Enzyme nur Proteine, ohne Fette oder Zucker anzugreifen. Die zweite Gruppe der Enzyme, Syntheseenzyme, konzentriert sich ausschliesslich auf den Prozess der Synthese im Körper. Diese sind einzigartig eingerichtet, um bei der Schaffung neuer Substanzen oder Strukturen – wie beispielsweise Moleküle und Gewebe – zu helfen.

Die meisten der benötigten Enzyme produziert der Körper selbst, doch gewisse Schlüsselenzyme – wie zum Beispiel Cellulase (ein Enzym, das die in Pflanzennahrung enthaltenen Fasern abbaut) – müssen aus rohem Gemüse und Früchten, die in das Verdauungssystem gelangen, bezogen werden.

Diese Enzyme sowie die komplizierten Prozesse des Verdauungstraktes sind für Ihre Gesundheit ganz wichtig. Wenn Sie es nicht schaffen, die richtige Nahrung zu sich zu nehmen oder wenn Sie Ihren Leib durch gefährliche Entscheidungen bezüglich Ihrer Ernährung, durch menschengemachte Chemikalien oder durch einen Lebensstil völliger Erschöpfung („Burnout“) misshandeln, dann könnte es sein, das Sie weit mehr als nur Ihre „jugendliches Erscheinen“ verlieren! Enzymmangel kann auch die Wirksamkeit Ihres Immunsystems beeinträchtigen – mit Leiden und Krankheit als Folgen!

 

Ein Lebensstil in Hast und Lärm sowie schädliche Essgewohnheiten berauben uns der Enzyme, derer wir so dringend bedürfen. Noch schlimmer – all das zerrüttet genau die Organe, die viele der wichtigsten Körperenzyme erst erzeugen! Diese fortschreitende allgemeine Erschöpfung an Enzymen führt zu einer aussichtslosen Situation, in der wir die aufgenommene Nahrung weder verdauen noch die für Erhaltung und Zellreparatur nötigen Substanzen aufbauen können.

Selbst ein teilweiser Enzymmangel kann zum Krankheitsausbruch führen. Indem sich unsere Enzymdefizite verschärfen, wird es dem Körper schwerer und schwerer, Eiweissstoffe und Fette, Zucker, Stärke und andere Kohlenhydrate zu verdauen. Die sich daraus ergebende schlechte Verdauung kann das Tor für eine grosse Vielfalt an Gesundheitsproblemen auftun!

Das Eindringen in das Lymphsystem

 

Das Lymphsystem ist die vorderste Verteidigungsfront Ihres Körpers gegen Infektionen und Erkrankungen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Ihren Körper vor dem Eindringen von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien und Pilzen zu schützen.

 

Das Lymphsystem umfasst ein Geflecht von Gefässen, das dabei hilft, die Körperflüssigkeiten umzuwälzen und zu filtern. Lymphknoten sind punktförmig auf dem Lymphgefässgeflecht angeordnet und bilden einen Kontaktstelle für die Zelle des Immunsystems, die gegen die Eindringlinge kämpfen. Sie produzieren auch Lymphe, eine helle Flüssigkeit, ähnlich dem Blutplasma, das weisse Blutkörperchen enthält. (Lymphe ist ein griechischer Begriff und bedeutet „reiner, klarer Strom“.)

 Die Lymphflüssigkeit benetzt das Körpergewebe, wird durch die Lymphgefässe aufgenommen und in den Blutkreislauf abgeleitet. Ernsthafte Probleme treten dann auf, wenn die Lymphknoten blockiert sind und somit dieser lebenswichtige Dienst an den Körperzellen ausgeschalte ist. Eine Lymphstauung wird als eine der führenden Krankheitsauslöser für eine grosse Vielfalt von ernsten Leiden betrachtet.

Ihr MALT – das mit dem Darm verbundene Lymphgewebe

 

60% bis 80% Ihres Lymphsystems befindet sich in Ihrem Dünndarm. Es wird als das Mukosaassoziierte Lymphatische Gewebe (MALT) bezeichnet und ist fast mit dem Begriff Immunsystem gleichzusetzen. Die gigantische Aufgabe Ihres MALT besteht darin, zwischen den Darm passierenden Nahrungsbausteinen und möglichen Antigenen einen Unterschied zu machen.

 

 Weil die Antigene die Gegenwart von etwas signalisieren, das die gesunden Zellen und Systeme des Körpers bedroht, warnt Ihr MALT das Immunsystem, damit es entsprechend reagiert. Wenn Ihr MALT seine Funktion nicht richtig ausführt, dann ist Ihr Immunsystem beeinträchtigt und gefährliche Gifte können aus dem Darm in Ihren Blutkreislauf gelangen. Zahlreiche Krankheiten und Leiden können ausgelöst werden, um praktisch jedes Gewebe oder Organ zu befallen – sogar Ihren gesamten Körper.

 

Genau deshalb breiten sich Lymphome (Krebs des Lymphsystems) so rapide aus. Das Lymphsystem verläuft buchstäblich durch Ihre ganze Körperlänge. Man sagt, dass der Tod im Dickdarm beginnt. Und so beginnt dort auch wieder das Leben.

Lymphatische Organe

 

Während Ihr MALT das wichtigste Organ des ganzen Lymphsystems ist, sind die lymphatischen Organe – oder Organe des Immunsystems – überall im Körper verteilt. Dazu gehört die Milz – lokalisiert im linken Mittelbauch -, die auch eine Basis ist, wo die Zellen des Immunsystems fremde Mikroorganismen konfrontieren. Lymphgewebsansammlungen befinden sich auch an vielen anderen Orten im ganzen Körper, beispielsweise im Knochenmark, im Thymus, in den Mandeln, in der Peyer-Plaques (Haufen von Lymphfollikeln im Dünndarm) und im Blinddarm.

 Diese kurze Beschreibung des Abwehrsystems Ihres Körpers kann Ihnen beim Verständnis helfen, wie wichtig es ist, sich um Ihren Darm zu kümmern – indem Sie für die richtige Nährstoffzufuhr sorgen. Verhindern Sie, ja bannen Sie dieses tödliches Szenario eines geschädigten Immunsystems, indem Sie Nahrungsmittel vermeiden, die verarbeitet und denen die Lebenskraft entzogen wurde, und indem Sie sich der Antibiotika, des Koffeins und Alkohols, des Chlors und anderer Giftstoffe enthalten!

 

Bewahren Sie sich einen gesunden Darm, ein frei fliessendes Lymph- und ein gesundes Abwehrsystem, indem Sie ein tägliches Gesundheitsprogramm einhalten. Nehmen Sie aus der „Kost des Schöpfers“ eine Menge natürlicher Nahrung auf, die reich ist an Enzymen, zusammen mit Probiotika – und das bei einem Lebensstil, der Bewegung und Ausgleichssport einschliesst.

 

Wie Sie vielleicht wissen, hängt Ihr Gesundheitszustand ganz wesentlich von einer riesengrossen Welt winzig kleiner Organismen ab, welche in und auf jeglichen Lebewesen wohnen und gedeihen. Es wurde aber ein breites Aufgebot an Antibiotika freigesetzt, um nahezu alle Mikroorganismen auszulöschen und zu zerstören. Jetzt sind Sie dabei, mehr über diese so entscheidende Notwendigkeit zu lernen, diese „Mikro-Körperverletzung“ zu verhindern. Viele dieser winzigen Mikroorganismen – dieser „guten Bakterien“ – mögen sowohl die kleinsten wie auch die besten Freunde sein, die Sie jemals haben werden.

                              Aus „DES SCHÖPFERS KOST“ von Jordan S. Rubin